Willkommen Sie zu unserem Online-Shop!

Farbauswahl

Welche Farbe ist die richtige?

 

Jede Farbe hat eine eigene Wirkung, Ausstrahlung und Aussage. Welcher Farbton nun auf welche Wand soll ist immer wieder eine lange Überlegung. Die verwendete Farbe hat Einfluss auf unser Wohlbefinden und sollte deswegen wohl gewählt sein.
Die Farberlebnisse sind abhängig vom Alter, Geschlecht, der Stimmung und den gemachten Erfahrungen, grundlegende Gesetzmäßigkeiten sind aber zu erkennen und sind durch wissenschaftliche Tests und Erfahrung nachgewiesen.

So sind z.B. die Komplementärfarben nicht nur in Ihrer Erscheinung ein Kontrast, auch der Einfluss auf den Menschen ist kontrastreich.

 

 Gelb - Violett = leicht - schwer

Orange - Blau = warm-kalt

Rot - Grün = anregend - beruhigend

Purpur - Gelbgrün = ernst - heiter

 

Hier zwei Beispiele der Komplementärfarben orange/ blau und grün / rot. Man bemerkt leicht dass hier die Harmonie fehlt und die Ausstrahlung unruhig ist.

 

Conlino Lehmfarbe Herculanum Conlino Lehmfarbe Herculanum
Conlino Lehmfarbe Massada Conlino Lehmfarbe Massada
Conlino Lehmfarbe Tongrün Conlino Lehmfarbe Tongrün
Conlino Lehmfarbe Lehmrot Conlino Lehmfarbe Lehmrot

 

Der Farbkreis mit den Farbwirkungen auf den Menschen, aus dem "Fernlehrgang Baubiologie IBN"

 

Farben die sich im Farbkreis gegenüberliegen (Komplementärfarben) sollten nur sehr vorsichtig gemeinsam verwendet werden, Nachbarfarben hingegen sind leichter zu kombinieren. Wenn zwei Nachbarfarben, und eine Komplementärfarbe für den Kontrast, verwendet werden, wirkt die Komplementärfarbe hier belebend.

Die konventionellen Farben haben meist sehr wenig Farbtiefe. Schwarz, Weiß und Grau sollte möglichst sparsam verwendet werden. Grautöne aus Schwarz und Weiß in sämtlichen Schattierungen sind momentan in Mode, sie sind unserer Psyche aber nicht zuträglich. Um sich dies klar vor Augen zu führen kann man den Volksmund beachten, "grausam", "grauenhaft", "Grauzone", bei der Vorstellung von soviel Grau kann einem schnell "das kalte Grauen" überkommen. Schwarz in allen Abstufungen mit weiß ist eine negativ, belastende, trübe und bedrohliche Farbe. Die ökologischen Grautöne sind da besser.

Conlino Lehmfarbe Elefant Conlino Lehmfarbe Elefant
 
Bei ökologischen Farben ist ein Grau aus mehreren Komplemäntarfarben gemischt. Es hat eine Farbtiefe die sehr farbreich und bezaubernd ist. Ein Beispiel hierfür sind die conlino Farbtöne Elefant oder Ardesia, hier ist ein Blau - Violetter Ton farbgebend. Blau ist eine kalte, ruhige und friedliche Farbe, Violett aber schwer einsam und melancholisch. Diese Genegsätze in einer Farbe vereint machen ein Grau zu einer "vollen" gefühlvollen Farbe.
conlino Lehmfarbe Ardesia conlino Lehmfarbe Ardesia

 

 

Die Nachbarfarbtöne passen sehr harmonisch zueinander. Die gelblichen Töne wirken erhellend, behaglich, strahlend freundlich befreiend. Die Hauptwohnräume, in denen wir uns viel aufhalten, können gut mit Sandstein, Tinaja, Mergel, Lehmocker oder Mergel gestrichen werden.

 

conlino Lehmfarbe Marokkogelb conlino Lehmfarbe Marokkogelb
conlino Lehmfarbe Mergel conlino Lehmfarbe Mergel
conlino Lehmfarbe Lehmgelb conlino Lehmfarbe Lehmgelb

 

Die rötlichen Farbtöne miteinander kombiniert wirken kräftig, anregend vitalisirend, in Richtung orange kommt dann Wärme hinzu. Im Bad, wo man wach wird, kann man z.B. den Farbton Massada mit Akzenten aus Lehmrot verwenden.

 

Conlino Lehmfarbe Lehmrot Conlino Lehmfarbe Lehmrot
conlino Lehmfarbe Arrancio conlino Lehmfarbe Arrancio
Conlino Lehmfarbe Sienna Conlino Lehmfarbe Sienna

 

Die bräunlichen Farben wirken stabilisierend, warm, treu und geben Sicherheit. Die Küche als Zubereitungsort unserer Lebensmittel hat an sich schon die Funktion uns zu schützen und zu nähren. Hier sollten wir uns sicher fühlen, die Farbtöne Tinaja, Barro Tinaja, Massada oder Mergel unterstützen das.

 

conlino Lehmfarbe Barro Tinaja conlino Lehmfarbe Barro Tinaja
conlino Lehmfarbe Kastanie conlino Lehmfarbe Kastanie
conlino Lehmfarbe Tinaja conlino Lehmfarbe Tinaja

 

Farben sind Reflexionen der Lichtwellen, die verschiedenen Farben spiegeln das Licht in unterschiedlichen Wellenlängen (Frequenzen) zurück. Dieses Prinzip ist bei Weiß leicht verständlich:

Weiß ist wie das Licht, klar, offen und rein. Künstliches weiß wie es in konventionellen Farben vorherrscht hingegen kannn blenden, unbehaglich und kalt wirken. Das kommt durch die Zusammensetzung des Weiß, die monochromen, einfarbigen, künstlichen Weißtöne schwingen aufgrund der nicht vorhandenen Farbvielfalt nur auf einer sehr schmalen Frequenz. Das Farbspektrum der natürlichen Farben ist größer, die Reflexion ist hier vielfältiger. Die weißen Naturfarben wirken nicht kalt und blendend.

 

conlino Lehmfarbe edelweiß conlino Lehmfarbe edelweiß
conlino Lehmfarbe Lehmweiß conlino Lehmfarbe Lehmweiß
conlino Lehmfarbe Bilbao hell conlino Lehmfarbe Bilbao hell

 

Die hier dargestellten Lehmfarben von conlino zeigen wie schön diese zusammen passen. Die Farbwirkung ist natürlich auch auf andere Naturfarben zu übersetzen.

Jeder verwendete Farbengrundstoff hat zusätzlich zur Farbpsychologie weiter die jeweiligen Materialeigenschaften, die das Endergebnis beeinflussen.

So haben Lehmfarben eine weichere und geborgene Austrahlung, während eine Kalkfarbe klarer, direkter und fester wirkt. Eine Silikatfarbe wirkt sogar hart und unnahbar, dafür ist diese auch am stabilsten.

 

conlino Lehmfarbe Marokkogelb conlino Lehmfarbe Marokkogelb, das Regal sorgt hier für Kontrast, der Fußboden ist eine Nachbarfarbe und harmoniert wieder mit dem Sessel. Der Fensterrahmen ist etwas zu weiß, was aber auch durch das Foto kommen kann.

 

Folgende Ratschläge zur Auswahl von Farben für den Wohnbereich:

 
 

  • Beachten Sie Sich selbst, die Farbauswahl sollte in Beziehung zum Nutzer stehen
  •  

  • jeder Raum hat eigene Rahmenbedingungen, Proportionen, Form, Helligkeit, Aussicht aus dem Fenster - Kleine Räume nicht dunkel streichen, ...
  •  

  • Starke Farben nur in Räumen mit kurzer Aufenthaltsdauer verwenden, Wohnräume sollen beruhigend und erholend wirken
  •  

  • wenig verschiedene Farben, keine großen Kontraste, d.h. kein Chaos und keine Unruhe schaffen. Die Deko mit ähnlichen Farben (Nachbarfarben) vornehmen, Komplementärfarben am besten für leicht wechselnde Deko verwenden
  •  

  • ist das Gebäude schon wechselhaft und fromenreich sollte die Farbe möglichst einheitlich sein, einheitliche und undifferenzierte Gebäude sollten durch den Anstrich stimulieren
  •  

  • aktiv erwärmende Farben (gelb, orange) mehr einsetzen als kühle Farben (blau)
  •  

  • dunkle und kalte Farben vermeiden
  •  

 

Und warum überhaupt Naturfarben?

 
 
Naturfarben haben im Gegensatz zu den konventionellen Farben viele Vorteile:
 
geringer Primärenergieverbrauch zur Herstellung
 
meist regionale Herstellung und Verbrauch von regionalen Grundstoffen (kein Erdöl)
 
Raumklimatische Wirkung von Lehm- oder Kalkputz bleibt erhalten und wird gefördert, atmungsaktiv, teilweise reinigend, teilweise schadstoffbindend
 
keine elektrostatische Aufladung (in der konventionellen Farbe sind Kunstoffanteile, durch das herüberwehen der Staubpartikel in der Luft werden diese angeregt und laden sich elektrostatisch auf - vergleichbar mit dem Luftballon den man an den Haaren rubbelt)
 
meistens leichter nachzubessern
 
keine giftigen Bestandteile
 
angenehmerer Geruch
 
Die Farbwirkung ist harmoonischer und lebendig
 
anregende Textur
 
Entsorgung über den Kompost, konventionelle Farben sind meist Sondermüll - mit konventioneller Farbe gestrichene Baustoffe werden durch den Farbanstrich dann ebenfalls zum Sondermüll da die Verbindung untrenbar ist.

 

Wohnküche mit Lehmfarbe Lehmocker hell Wohnküche mit Lehmfarbe Lehmocker hell, Sofa, Tisch, Boden und Sitzgruppe harmonieren mit den Wänden. Die Decke ist heller gestrichen, das lässt sie höher wirken. Ein Kontrast in Form eines Blau-Violetten Bildes würde hier etwas Leben bringen.

 

Die Auswahl Zuhause wird durch Farbkarten und durch das Anlegen von Musterflächen vereinfacht. Musterflächen ziehen den Raum, den Untergrund und die Lichtverhältnisse in die Farbüberlegung mit ein und helfen so bei der Entscheidung. Farben am Bildschirm und auf gedruckten Farbkarten können teilweise stark vom Orginalfarbton abweichen.

 

Zu den Naturfarben im Onlineshop