Willkommen Sie zu unserem Online-Shop!

Levita Lehm

Levita Lehm aus Süddeutschland

Hinter der Marke Levita Lehm verbirgt sich die Firma Egginger Naturbaustoffe aus Süddeutschland. Die Firma baut seit mehr als 10 Jahren in der eigenen Lehmgrube hochwertig Lehme ab und verarbeitet diese in ökologischer Art zu hochwertigen Lehmputzen und weiteren Lehmprodukten.

 

Levita Lehm aus Bayern

Besondere Vorteile der Levita Lehmputze sind die absolut konsequente ökologische Herstellung. Alle Lehme werden mit Luft und Sonne getrocknet. Die Tonanteile im Lehm werden bei dieser schonenden Trocknung nicht zu stark erhitzt und bleiben mit allen positiven Eigenschaften in der natürlichen Form erhalten.

Dieser Trocknungsprozess und die weitere Produktionweise sorgen dafür, dass die Herstellung der Levita Lehme nahezu CO² neutral erfolgt.

Die Levita Lehmbaustoffe werden in Süddeutschland hergestellt, um die günstige CO² Bilanz zu erhalten und von günstigen Transportkosten zu profitieren empfiehlt sich dieser Lehm für den Einsatz in Bayern und Baden-Würtemberg und den angrenzenden Nachbarländern Österreich und Schweiz.

Aufrgrund der sehr guten Trockenmöglichkeiten werden nur trockene Lehme hergestellt,
diese sind mit gängigen Putzmaschinen verarbeitbar. Außerdem kann durch die trockene Herstellungsweise die Mischung der verschiedenen Rohstoffe sehr genau erfolgen. Daher haben die Putze sehr gute Festigkeitseigenschaften und ein sehr geringes Schwundmaß (geringe Rissanfälligkeit). Zudem erfüllen die Putze von Levita Lehm auch die Anforderungen der Lehmbaunorm DIN 18947.
Die natürliche Farbe des Lehms ist angenehm erdbraun. Durch das eigene ausgetüftelte Herstellungsverfahren mit speziellen Sanden entstehen Putze, die wenig Verschleiß an Putzmaschinen und Werkzeugen verursachen.
Levita Lehm, Universalputz

Die Zuschlagsstoffe werden besonders ausgewählt und sind baubiologisch immer einwandfrei. Die verwendeten Strohhäcksel sind thermisch behandelt uund fünfach entstaubt, die Gefahr von Schimmel ist hier sehr gering. Beim Oberputz werden Zellulosefasern beigemischt, diese sind weniger Schadstoffbelastet als die häufig verwendete Methylzellulose. Die Verarbeitung des Oberputz wird dadurch deutlich vereinfacht.

Besonders sollte man noch den Zuschlagstoff Typha erwähnen. Diese Rohrkolben Pflanze hat sehr buschige und feine Samenfasern, die im Putz nahezu unsichtbar sind, nahzu gar nicht schimmeln können und eine sehr gute Faserbewährung für Putze ist.

 

Levita Lehm, besondere Verarbeitung