0
Currency


Kalkoberputz – der vollökologische Alleskönner für innen und außen:

Der kann nicht nur schöne Oberflächen bilden, sondern eignet sich gar als Hausretter.

Hessler
HP 90 KL Kalk-Lehm-Oberputz mit Hanf
21,34 € 21,34 € 21.34 EUR
4.444,22 €

Hessler
HP 90 Naturkalk-Edelputz, Farbton Natur
ab 29,15 € 29,15 € 29.150000000000002 EUR
4.444,22 €

Hessler
HP 90 Naturkalk-Edelputz, Weiß
ab 45,72 € 45,72 € 45.72 EUR
4.444,22 €

ZKW-Otterbein
Calcea Kalkfeinputz
13,94 € 13,94 € 13.94 EUR
4.444,22 €

ZKW-Otterbein
Carema Kalk-Lehm-Feinputz
16,96 € 16,96 € 16.96 EUR
4.444,22 €

ZKW-Otterbein
Histocal Porenputz fein
20,67 € 20,67 € 20.67 EUR
4.444,22 €

Hessler
HP 90 KL Kalk-Lehm-Oberputz mit Hanf, ganze Palette
677,47 € 677,47 € 677.47 EUR
4.444,22 €

Hessler
HP 90 Naturkalk-Edelputz, Farbton Natur, ganze Palette
ab 536,13 € 536,13 € 536.13 EUR
4.444,22 €

Hessler
HP 90 Naturkalk-Edelputz, Weiß, ganze Palette
ab 828,56 € 828,56 € 828.5600000000001 EUR
4.444,22 €

ZKW-Otterbein
Calcea Kalkfeinputz, ganze Palette
409,41 € 409,41 € 409.41 EUR
4.444,22 €

ZKW-Otterbein
Carema Kalk-Lehm-Feinputz, ganze Palette
536,13 € 536,13 € 536.13 EUR
4.444,22 €

ZKW-Otterbein
Histocal Porenputz fein, ganze Palette
584,88 € 584,88 € 584.88 EUR
4.444,22 €

Oberputz
Ein Kalkputz setzt sich klassischerweise aus einem Unterputz, einer Gewebelage und einem Oberputz zusammen. Der Kalk-Oberputz ist dabei die letzte Putzschicht, die auf den Untergrund (Grund- oder Unterputz) aufgebracht wird und damit die malerfertige oder sogar die finale Oberfläche bildet. Da es Kalkoberputze in verschiedenen Körnungen und Farben gibt, ermöglicht schon eine Oberfläche aus reinem Putz viele Gestaltungsarten.

Ein Oberputz aus Kalk besteht immer aus einem Kalkbinder und einem Füllstoff. Der Füllstoff ist meist ein Kalkstein, der gebrochen wurde und in sandiger Konsistenz im Putz enthalten ist. Diese kleingemahlenen Kalksteinchen gibt es in abgestuften Größen, da die Körnung dieses Sandes abhängig ist vom Verwendungszweck und der gewünschten Oberflächentextur.
Beim Kalkbinder handelt es sich um verschiedene NHL (Natural Hydraulic Lime). Dies sind gebrannte und gelöschte Kalkhydrate, also Kalkgesteine, die noch nicht eingesumpft sind. Mit den sandfeinen Kalkkörnern werden sie zur trockenen Putzmischung verarbeitet. Für die verschiedensten Verwendungszwecke gibt es NHL in diversen Härteklassen: vom sehr weichen Branntkalk bis zum superharten Romanzement. Sie binden je nach Art entweder durch die Abgabe des Wassers oder durch die Aufnahme von Kohlendioxid aus der Luft ab.
Zudem gibt es spezielle Oberputze, die durch ihre Rezeptur bestimmte zusätzliche Eigenschaften aufweisen. So ist manchen Putzen beispielsweise ein Blähglas beigemischt, um die Verarbeitung zu verbessern.

Der Untergrund für den Kalk-Oberputz ist im besten Falle ein Kalk-Grundputz aus der gleichen Produktgruppe, da es immer sinnvoll ist, Unter- und Oberputz aufeinander abzustimmen. Wir beraten Sie gerne, welche Ober- und Unterputze am besten miteinader harmonieren. Auch auf einen Lehmunterputz kann ein Kalkoberputz aufgebracht werden. Hier empfiehlt sich aber die eine ökologische Grundierung zu verwenden. Die Schichtdicke bei einem Oberputz beträgt in der Regel zwischen 5 und 10 Millimeter. Bei zu großen Schichtdicken steigt neben dem Verbrauch auch das Risiko von schwindungsbedingten Rissen.
Vor dem Auftragen des Oberputzes muss überprüft werden, ob sich auf dem Unterputz eine sogenannte Sinterschicht gebildet hat. Sie entsteht durch zu viel Wasser in der Mischung oder durch zu kräftiges nachwässern. Dabei wandert freier Kalk an die Oberfläche und bildet dort eine kristalline, sehr glatte und nicht tragfähige Oberfläche. Da kein weiterer Putz daran haftet, muss sie entfernt werden.

Der Oberputz wird maschinell oder von Hand aufgebracht. Dabei sollte man auf eine gleichmäßig dicke Schicht achten. Die Oberflächenbearbeitung erfolgt dann im jeweils adäquaten Trocknungsstadium. Dieser ist abhängig vom Untergrund, von der Schichtdicke, vom verwendeten Material und der gewünschten Oberfläche. Die Putzoberfläche kann gerieben, geschwämmt oder geglättet werden; jede Technik erzeugt eine andere Oberfläche. Der fertige Oberputz kann dann mit einer Kalk- oder einer Silikatfarbe gestrichen werden. Kalkfarben können auch gut auf den noch feuchten Kalkputz aufgebracht werden. So ergibt sich eine sehr feste Verbindung der beiden Schichten. Es ist auch möglich, den Kalkputz mit Pigmenten anzumischen und so direkt einen farbigen Oberputz aufzutragen.

Natürlich ist jeder echte Kalkputz diffusionsoffen und hilft Ihnen durch seine Eigenschaft, einem nassen Gemäuer Wasser zu entziehen, das Haus zu retten. Zudem ist er pilz- und schimmelwidrig und bildet damit die optimale Oberfläche für Feuchträume. Durch seine Gezieferwidrigkeit wird er sogar gerne auf der Innenwand vom Ziegen- oder Hühnerstall benutzt.

Die Kalkputzlüge

Leider gibt es auf dem Markt einige sogenannte Kalkputze, die sich nicht so nennen dürften. Eine Volldeklaration für Kalkputze ist jedoch nicht zwingend erforderlich. So sind vielen unechten Kalkputzen Zement oder weitere hydraulische Bindemittel beigemischt. Wenn Sie im Lehm-Laden einen Kalkoberputz kaufen, können Sie jedoch sicher sein, dass Sie ausschließlich reine, also zementfreie, Kalkputze bekommen. Diese schaden dem Gebäude nicht und sind aus baubiologischer Sicht empfehlenswert.
Auch die ‚guten‘ Kalkputze enthalten in geringem Anteil Hilfsstoffe zur Verbesserung der Verarbeitbarkeit oder der Haftung auf dem Untergrund. Aber Sie erhalten bei uns auch die pure Variante eines Kalk-Unterputzes. Bei den Hessler Kalkwerken sind diejenigen Produkte mit dem Kürzel PM (Pure Mineral) deklariert, denen keine weiteren Hilfsstoffe beigemischt sind.
Der Begriff der Kalkputzlüge geht übrigens auf das Buch von Gerold Engist zurück, einen Malermeister, der sich in seinem Beruf eingehend mit Schadstoffen und Giften in modernen Baustoffen auseinandergesetzt hat.


Wir freuen uns, Ihnen ein passendes Angebot zu unterbreiten.

Unsere Auswahl ist groß, unser Job ist es, Sie zu beraten – und das machen wir gerne und gut