Histocal Porenputz grob

25 kg Sack
mineralischer Putz für feuchtes und salzbelastetes Mauerwerk, zementhaltig

    17,55 € 17,55 € 17.55 EUR

    15,13 €

    4.444,22 €

    This combination does not exist.

      zum Warenkorb hinzufügen

    Datenblätter / Anleitungen zum Produkt:


    * alle Preise ink. MwSt, zzgl. Versandkosten
    Versandkosten werden im Warenkorb angezeigt
     

    HISTOCAL® Porenputz 

    besteht aus natürlich hydraulischem Kalk (NHL) und geringen Mengen an sulfatbeständigem Zement als Bindemittel. Sorgfältig ausgewählte und zusammengesetzte hochporöse Leichtzuschläge sorgen durch ihre Porenverteilung und -geometrie für eine hohe Kapillarität und ein optimales Salzspeichervermögen.

    Putz auf salzbelastetem Mauerwerk

    Durch die hervorragenden kapillaren Eigenschaften kann Feuchtigkeit fast ungehindert durch die Putzschicht gelangen. Eine optimale Feuchteregulierung des Mauerwerks ist damit gewährleistet. Gut geeignet als Opferputz und Kompressenputz bei stark salzbelasteten Untergründen. Durch den niedrigen Dampfdiffusionswiderstand von HISTOCAL® Porenputz – fein – kann auch der Feuchtetransport per Diffusion ungehindert ablaufen.

    Je größer die Kappilaren (Poren) eines Putzes sind umso geringer ist der kappilare Saugeffekt. In einem Mauerwerk mit Salzausblühungen ist der Kappilare Effekt der Antrieb des Feuchtetransport in der Wand. Mit der Feuchtigkeit wird auch Salz, oder andere Schadstoffe, aus dem Mauerwerk an die Putzoberfläche befördert. Durch diese Bewegung ist ein einfacher Kalkputz oder ein Lehmputz immer nur kurzfristig schön. Schnell blüht das Salz wieder und die Festigkeit des Putz lässt nach. Um dem Putz die Festigekit zu geben die er braucht ist dem Porenputz ein kleiner Anteil sulfatbeständigem Zement beigemischt, nur so kann der Putz an dieser Stelle, und mit den Herausforderungen der Salzausblühungen zurecht kommen.

    Salzausblühungen, was kann man machen?

    Andere Alternativen auf einem solchen Untergrund sind Kalk-Dämmputze, Opferputze aus Lehm die erste große Mengen Salz aus dem Untergrund ziehen, Kalkpüutze mit dem Zuschlag "Ziakosal".
    Am Bauwerk kann man durch die Verlegung eines Heizungsrohr an dieser Stelle den Feuchtetransport ebenfalls unterbrechen.
    This is a preview of the recently viewed products by the user.
    Once the user has seen at least one product this snippet will be visible.

    vorherige Artikel